Modul: Grundlagenpraktikum Elektronische Schaltungen

Nummer:149062
Kürzel:PrakElSchalt
Verantwortlicher: Prof. Dr.-Ing. Thomas Musch

Ziele

Das Praktikum ist Bestandteil des Moduls 'Elektronische Schaltungen'. Die Studierenden können die Verbindung zwischen der Theorie elektronischer Schaltungen und der praktischen Erprobung im Labor herstellen. Sie beherrschen die messtechnische Überprüfung der Schaltungseinheiten und den Umgang mit elektronischen Testgeräten.

Inhalt

Die Vorlesung "Elektronische Schaltungen" vermittelt die Grundlagen der Schaltungstechnik mit elektronischen Bauelementen. Ausgehend von den Eigenschaften diskreter passiver und aktiver Elemente wird für steigende Schaltungskomplexität das Übertragungsverhalten analytisch ermittelt, eine vereinfachte Beschreibung abgeleitet und deren Gültigkeit mit Hilfe von CAD-Verfahren bestimmt. Großsignal- und Kleinsignaleigenschaften mit den Ersatzschaltungen werden behandelt, sowie die Einflüsse von Mit- und Gegenkopplung. Die Struktur grundlegender Schaltungen wie Operationsverstärker, Endstufen, Oszillatoren und Komparatoren wird erarbeitet, und die Eigenschaften kommerzieller Bauelemente diskutiert. Begleitend zur Vorlesung und Übung werden im Praktikum die beiden zentralen Themen der elektronischen Schaltungstechnik - Arbeitspunkteinstellung und Signalübertragung - behandelt. Anhand ausgewählter Versuche wird für diskrete und integrierte Schaltungen der Einfluss äußerer Randbedingungen auf die Übertragungsstabilität ermittelt. Das Übertragungsverhalten und die Parameter-Empfindlichkeit gegenüber Toleranzen und parasitären Effekten ist Gegenstand der Untersuchungen.

nicht mehr angebotene Veranstaltungen

Bachelor-Grundlagenpraktikum Elektronische Schaltungen (Prof. Dr.-Ing. Thomas Musch) 2 SWS