Veranstaltung: Einführung in die Radartechnik

Nummer:
141125
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation, Tafelanschrieb
Verantwortlicher:
Prof. Dr.-Ing. Thomas Musch
Dozenten:
Prof. Dr.-Ing. Thomas Musch (ETIT), M. Sc. Birk Hattenhorst (ETIT)
Sprache:
Deutsch
SWS:
4
LP:
5
Angeboten im:
Wintersemester

Termine im Wintersemester

  • Beginn: Dienstag den 10.10.2017
  • Vorlesung Dienstags: ab 14:15 bis 15.45 Uhr im ID 03/463
  • Übung Dienstags: ab 16:15 bis 17.45 Uhr im ID 03/463

Prüfung

Mündlich

Termin nach Absprache mit dem Dozenten.

Dauer: 30min
Prüfungsanmeldung: FlexNow

Ziele

Die Studierenden haben einen Überblick über in die Systemtechnik moderner Radarsysteme und haben zahlreiche applikationsnahe Beispiele kennen gelernt.

Inhalt

Der Begriff Radar beinhaltet Methoden zur Entdeckung von Objekten und zur Bestimmung ihrer Parameter (Lage, Bewegungszustand, Beschaffenheit) mit Hilfe elektromagnetischer Wellen. Radarverfahren werden zur Überwachung und Sicherung des Flug-, Wasser- und Landverkehrs, sowie in der Meteorologie, Erderkundung, Raumfahrt, Astronomie und industriellen Messtechnik eingesetzt. Im Rahmen der Vorlesung werden hochfrequenztechnische Aspekte sowie die Grundlagen der Signalverarbeitung behandelt:

  • Radarantennen
  • Radarstreukörper
  • Grundlagen von Radarsystemen
  • Signalverarbeitung in Radarsystemen
  • FMCW-Radar
  • Pulsradar

Zur Vertiefung des Verständnisses werden in der Vorlesung Radarsysteme für die industrielle Messtechnik vorgestellt.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Inhalte der Vorlesungen Systemtheorie 1-2, Elektronische Schaltungen

Materialien

Übungen:

Aushang:

Literatur

  1. Skolnik, Cerril l. "Introduction to Radar Systems", Mcgraw Hill Higher Education, 2000