Veranstaltung: Grundlagen des Kraftfahrzeug-Antriebsstrangs

Nummer:
135270
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation, Tafelanschrieb
Verantwortlicher:
Prof. Dr.-Ing. Peter Tenberge
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Peter Tenberge (Maschinenbau)
Sprache:
Deutsch
SWS:
4
LP:
6
Angeboten im:
Wintersemester

Termine

Termine bitte im Vorlesungsverzeichnis nachschlagen.

Prüfung

Schriftlich

Termin wird vom Dozenten bekannt gegeben

Dauer: 120min
Prüfungsanmeldung: FlexNow

Ziele

Studierende kennen nach der Veranstaltung:

  • die Elemente eines Antriebsstranges,
  • unterschiedlichste Konzepte von Antriebssträngen für den Längs- und Quereinbau von Motoren und Getrieben,
  • sie kennen Bauarten von Kupplungen, Wandlern, Getrieben und Bremsen,
  • sie können das Zusammenarbeiten von Motor, Getriebe, Achsgetriebe und Reifen beurteilen,
  • erste Grobauslegungen eines Antriebsstranges sind möglich.

Inhalt

Die Vorlesung behandelt allgemeine Frage des Kraftfahrzeug-Antriebsstrangs. Den Ausgangspunkt bilden die Anforderungen des Fahrzeugs an den Antrieb. Unter Berücksichtigung der Motoreneigenschaften und ihres Kennfeldes lassen sich daraus grundlegende Anforderungen an die übrigen Antriebsstrangkomponenten, wie Kupplung, Getriebe, Gelenkwellen, Bremsen und Reifen, ableiten. Den unterschiedlichen Getriebetypen, wie Schaltgetrieben, konventionellen Automaten, automatisierten Schaltgetrieben und stufenlos verstellbaren Getrieben, wird so viel Raum gewidmet, dass ihre Funktionsweise deutlich wird und eine erste Beurteilung ihrer Eigenschaften ermöglicht. Weiter wird auf Hybridantriebskonzepte eingegangen, die beispielsweise Verbrennungsmotoren und Elektromotoren und Getriebe, sowie Abgas- und Geräuschemissionen zu verringern. Außerdem wird auf alternative Antriebe, wie etwa Elektroantriebe, eingegangen. Einen weiteren wichtigen Punkt bilden Bremsen und Bremssysteme.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Energietechnik