Veranstaltung: Biomedizinische Funktionssysteme II

Nummer:
201015
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation
Verantwortlicher:
Priv.-Doz. Dr. Martin Hexamer
Dozent:
Priv.-Doz. Dr. Martin Hexamer (ETIT)
Sprache:
Deutsch
SWS:
3
LP:
4
Angeboten im:
Sommersemester

Termine im Sommersemester

  • Beginn: Donnerstag den 12.04.2018
  • Vorlesung m. int. Übung Donnerstags: ab 12:00 bis 14.30 Uhr im ID 04/413

Prüfung

Mündlich

Termin nach Absprache mit dem Dozenten.

Dauer: 25min
Prüfungsanmeldung: FlexNow

Ziele

Die Studierenden haben aufbauend auf 'Biomedizinische Funktionssysteme I' ihr medizinisch/physiologisches Grundwissen ausgebaut und weitere medizintechnische Verfahren kennen gelernt.

Inhalt

Die Vorlesung stellt die physiologischen Grundlagen weiterer Organsysteme dar und behandelt medizintechnische Geräte/Verfahren zur Diagnose/Therapie diesbezüglicher Erkrankungen.

Vorlesungsinhalte sind:

  • Grundlagen der Messung von Biopotenzialen (Elektroden, Differenzverstärker, Instrumentenverstärker, Potenzialtrennung, Filterung, Störungsunterdrückung).
  • Einflussnahme auf Körperfunktionen durch neuronale oder muskuläre Elektrostimulation: Stimulation des Skelettmuskels, Herzschrittmacher, Defibrillatoren, Blasen- und Hirnstimulation.
  • Grundlagen der Nierenfunktion: Aufbau, Filtration, Resorption, Mitwirkung bei der Blutvolumen-/ Blutdruckregulation. Einige wesentliche Aspekte der Hämodialyse werden vorgestellt.
  • Anmerkungen zum Salz-Wasser- und Säure-Basen-Haushalt.
  • Funktionen von Blut, Messung des Hämoglobingehaltes und der Sauerstoffsättigung (Pulsoxymetrie).
  • Ernährung und Energiehaushalt: Nährstoffe und Nahrungsbestandteile, Energiebilanz, Messung des Energieumsatzes.
  • Grundlagen der Leistungsphysiologie: Anpassungen des autonomen Nervensystems, des Herz-Kreislauf-Systems und der Atmung, Auswirkung von Training, Leistungstests.
  • Temperaturphysiologie: Wärmebildung, Wärmetransfer, Wärmebilanz, Temperaturregulation, Hyperthermie, Hypothermie, Fieber.
  • Sehsinn: Aufbau des Auges, Dioptischer Apparat, Abbildungsfehler, Transduktion und Transformation, Hell-Dunkel-Adaption, Anmerkungen zur neuronalen Weiterverarbeitung.
  • Hörsinn: Aufbau des Ohrs, Schallleitung, Transduktion und Transformation,Anmerkungen zur neuronalen Weiterverarbeitung.
  • Intensivmedizinische Maßnahmen mit medizintechnischem Bezug: Beatmung, Narkose, Anästhesie, Herz-Lungen-Maschine, ECMO, Herzunterstützungssysteme.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Grundlagenvorlesungen, Biomedizinische Funktionssysteme I

Materialien

Skript: