Veranstaltung: Integrierte Hochfrequenzschaltungen für die Mess- und Kommunikationstechnik

Nummer:
141187
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation, Tafelanschrieb
Verantwortlicher:
Prof. Dr.-Ing. Nils Pohl
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Nils Pohl (ETIT)
Sprache:
Deutsch
SWS:
3
LP:
4
Angeboten im:
Wintersemester

Termine im Wintersemester

  • Beginn: Donnerstag den 12.10.2017
  • Vorlesung Donnerstags: ab 14:15 bis 15.45 Uhr im ID 03/463
  • Übung Donnerstags: ab 15:45 bis 16.30 Uhr im ID 03/463

Prüfung

Mündlich

Termin nach Absprache mit dem Dozenten.

Dauer: 30min
Prüfungsanmeldung: FlexNow

Ziele

Die Studierenden beherrschen die theoretischen Grundlagen zum Entwurf integrierter Hochfrequenzschaltungen bis hinauf in den Millmeterwellenbereich sowie deren technologische Grenzen.

Inhalt

Durch die technischen Fortschritte der Halbleitertechnologien ermöglichen integrierte Schaltungen das Erschließen immer höherer Betriebsfrequenzen bis hinauf in den Millimeterwellenbereich (>30GHz), die bis vor kurzem noch der klassischen Hochfrequenztechnik vorbehalten waren. Als treibende Anwendungen dieses Forschungsgebiets, welches die Hochfrequenztechnik mit der Mikroelektronik kombiniert, zeigen sich vor allem die Mess- und Kommunikationstechnik (z.B. automobile Radarsysteme und Wireless-GBit). Die Vorlesung richtet sich insbesondere an Studierende der Studienschwerpunkte „Elektronik“ (EL) und „Hochfrequente und optische Systeme“ (HOS)

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Grundkenntnisse der Hochfrequenz- und Schaltungstechnik

Materialien

Skript:

Folien: