Veranstaltung: Vision in Man and Machine

Nummer:
310502
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
Folien, Tafelanschrieb
Verantwortlicher:
Priv.-Doz. Dr. Rolf P. Würtz
Dozent:
Priv.-Doz. Dr. Rolf P. Würtz (Neuroinformatik)
Sprache:
Deutsch
SWS:
3
LP:
5
Angeboten im:
Sommersemester

Termine

Termine bitte im Vorlesungsverzeichnis nachschlagen.

Prüfung

Projektarbeit

studienbegleitend
Prüfungsanmeldung: Direkt bei der Dozentin bzw. dem Dozenten

Ziele

Die Studierenden haben umfassende Kenntnisse über die Probleme, Ansätze und modernen Methoden des Computersehens, und über die Verbindungen zum menschlichen Sehen.

Inhalt

Die Vorlesung behandelt das Phänomen des Sehens aus der Sicht der Informatik, Psychophysik und Neurobiologie. Nach einer Phänomenologie des menschlichen Sehens werden die Grundlagen der Bildverarbeitung behandelt, einschließlich moderner Ansätze wie Mehrskalenverarbeitung. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Ähnlichkeiten und Unterschieden zwischen natürlichen und künstlichen Systemen.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

  • Fouriertransformation
  • Differential- und Integralrechnung

Sonstiges

Die Prüfung findet vorlesungsbegleitend in den Übungen statt. Es sind praktische Aufgaben programmiertechnischer Art, sowie ein kleinerer Anteil theoretischer Aufgaben zu lösen. Jeder Teilnehmer muss eine Lösung in der Übung präsentieren.