Veranstaltung: Elektronische Schaltungen für die industrielle Durchfluss Messtechnik

Nummer:
141067
Lehrform:
Vorlesung
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation
Verantwortlicher:
Prof. Dr.-Ing. Thomas Musch
Dozent:
Dr.-Ing. Helmut Brockhaus (extern)
Sprache:
Deutsch
SWS:
3
LP:
4
Angeboten im:
Sommersemester

Termine im Sommersemester

  • Beginn: Montag den 09.04.2018
  • Vorlesung Montags: ab 09:15 bis 10.45 Uhr im ID 03/471
  • Übung Montags: ab 11:00 bis 11.45 Uhr im ID 03/471

Prüfung

Mündlich

Termin nach Absprache mit dem Dozenten.

Dauer: 30min
Prüfungsanmeldung: FlexNow

Ziele

Die Studierenden sind mit Aufbau, Funktionen und Anforderungen industrieller Messgeräte für die Durchfluss- und Mengenmessung vertraut.

Inhalt

Neben der Temperatur- und der Druckmessung sind die Durchfluss- oder Mengenmessungen die wichtigste verfahrenstechnische Größe in prozesstechnischen Anlagen. Je nach Anforderungen und Randbedingungen kommen verschiedene Messverfahren und Messgeräte zum Einsatz um die Durchflüsse oder Mengen zu regeln. In der Vorlesung werden allgemeine und messverfahrenspezifische schaltungstechnische Lösungen für Durchflussmessgeräte ausgehend von den Anforderungen erarbeitet. Hierbei werden 5 moderne berührungslose Messverfahren beispielhaft besprochen.

  • Einführung
  • Allgemeiner Aufbau der Elektronik für Durchflussmessgeräte
  • Magnetisch Induktiver Durchflussmesser (MID)
  • Coriolis Massendurchflussmesser (CMD)
  • Wirbelzähler (WZ)
  • Ultraschall Durchflussmesser (UL)
  • Thermischer Massedurchflussmesser (TMD)

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Besuch der Vorlesung "Messtechnik"