Veranstaltung: Digitale Forensik

Nummer:
141347
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
e-learning, rechnerbasierte Präsentation
Verantwortlicher:
Prof. Dr. Thorsten Holz
Dozent:
Prof. Dr. Thorsten Holz (ETIT)
Sprache:
Deutsch
SWS:
4
LP:
5
Angeboten im:
Wintersemester

Ziele

Die Studierenden beherrschen verschiedene Konzepte, Techniken und Tools aus dem Themengebiet der digitalen Forensik. Sie kennen die relevanten Konzepte und haben ein Überblick zum Forensischen Prozess. Es ist grundlegendes Verständnis von verschiedenen Methoden zur Sammlung, Analyse und Aufbereitung digitaler Spuren in IT-Systemen vorhanden

Inhalt

Digitale Forensik befasst sich mit der Sammlung, Analyse und Aufbereitung digitaler Spuren in IT-Systemen. Im Rahmen der Vorlesung werden diese drei Themenbereiche vorgestellt und jeweils erläutert, mit welchen Verfahren und Ansätzen man diese Aufgaben erreichen kann. Ein Schwerpunkt der Vorlesung liegt auf dem Bereich der Analyse von Dateisystemen. Dazu werden verschiedene Arten von Dateisystemen detailliert vorgestellt und diskutiert, wie relevante Daten erfasst, analysiert und aufbereitet werden können. Darüber hinaus werden weitere Themen aus dem Bereich der digitalen Forensik behandelt (z.B. Browser- und Anwendungsforensik sowie Netzwerkforensik). Die Veranstaltung beinhaltet auch einen Einblick in den Themenbereich der digitalen Multimediaforensik, also der systematischen Überprüfung der Authentizität digitaler Mediendaten.

Ein integraler Teil der Veranstaltung sind die Übungen, die den Stoff mit praktischen Beispielen verdeutlichen und vertiefen.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Erfahrung in systemnaher Programmierung sowie der Pro­gram­mie­rsprache C sind hilfreich für das Verständnis der vermittelten Themen.

Sonstiges

Alle Materialien sind per Moodle verfügbar, bitte registrieren Sie sich dort für den Kurs.