Veranstaltung: Nanoelektronik

Nummer:
141385
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation, Tafelanschrieb
Verantwortlicher:
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Kunze
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Kunze (ETIT)
Sprache:
Deutsch
SWS:
4
LP:
5
Angeboten im:
Sommersemester

Termine im Sommersemester

  • Beginn: Montag den 24.04.2017
  • Vorlesung Montags: ab 10:15 bis 11.45 Uhr im ID 03/419
  • Übung Dienstags: ab 10:15 bis 11.45 Uhr im ID 03/419

Prüfung

Mündlich

Termin nach Absprache mit dem Dozenten.

Dauer: 30min
Prüfungsanmeldung: FlexNow

Ziele

Die Studierenden haben ein vertieftes Verständnis über die Herausforderungen der CMOS-Technologie, die wichtigsten Verfahren zur Herstellung von elektronischen Nanostrukturen, die elektronischen Eigenschaften niedrigdimensionaler Ladungsträgersysteme und der damit verbundenen Effekte und ausgewählter nanoelektronischer Bauelemente gewonnen.

Inhalt

Die fortschreitende Miniaturisierung mikroelektronischer Komponenten hat längst die Nanometer-Skala erreicht und damit formal den Übergang zur Nanoelektronik vollzogen. Technologische und physikalische Prozesse setzen der kontinuierlichen Strukturverkleinerung Grenzen, die sich nur durch materialbasierte und konzeptionelle Neuerungen hinausschieben lassen. Dabei nehmen die niedrigdimensionalen Ladungsträgersysteme eine Schlüsselrolle ein und verdienen daher eine vertiefte Behandlung ihren elektronischen Eigenschaften.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Inhalte der Vorlesung Festkörperelektronik

Materialien

Folien:

Übungen:

Sonstiges

Das Passwort für das von uns zur Verfügung gestellte Lehrmaterial (pdf-Dateien) wird in der Vorlesung bekanntgegeben!