Veranstaltung: Regenerative elektrische Energietechnik

Nummer:
141403
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation
Verantwortlicher:
Prof. Dr.-Ing. Constantinos Sourkounis
Dozent:
Prof. Dr.-Ing. Constantinos Sourkounis (ETIT)
Sprache:
Deutsch
SWS:
4
LP:
5
Angeboten im:
Wintersemester

Termine im Wintersemester

  • Beginn: Dienstag den 17.10.2017
  • Vorlesung Dienstags: ab 08:15 bis 09.45 Uhr im ID 04/413
  • Übung Dienstags: ab 10:15 bis 11.45 Uhr im ID 04/413

Prüfung

Mündlich

Termin nach Absprache mit dem Dozenten.

Dauer: 30min
Prüfungsanmeldung: FlexNow

Ziele

Die Studierenden können das Potential der verschiedenen regenerativen Energiequellen standortabhängig beurteilen und eine nutzungsspezifische Beschreibung erstellen. Aufbauend auf Fachwissen über verfügbare Technologien zur Nutzung regenerativer Energiequellen sind die Studierenden befähigt, Energieversorgungssysteme auf der Basis von regenerativen Energiequellen zu konzipieren, auszulegen sowie deren Realisierung zu leiten. Des Weiteren haben die Studierenden die wissenschaftliche Qualifikation, um im Bereich der Weiterentwicklung regenerativer Energienutzung in Industrie und Forschung tätig zu sein.

Inhalt

In der Vorlesung 'Regenerative Energietechnik' werden, aufbauend auf einer Übersicht der verfügbaren Energieträger, Sonne, Wind, geothermischer Wärme und Biomasse, sowie den für die Energiewandlung notwendigen thermischen, chemischen, mechanischen und elektrischen Prozessen, die Möglichkeiten der antropogenen Nutzung der regenerativen Energien vermittelt. Dabei wird detailliert auf die nutzbaren Potentiale der Sonnenenergie, der Windenergie, der geothermischen Energie und der Biomasse, sowie auf die Technologien zu ihrer Nutzung eingegangen. Davon ausgehend wird ihr stationäres und dynamisches Betriebsverhalten dargestellt. Besonderes Augenmerk liegt auf der nutzungsgerechten Beschreibung der Energiequellen und der Auswahl der für die vorliegende Energieform sinnvollsten Energieumwandlungskette.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Physik, Leistungselektronik, Regelungstechnik