Veranstaltung: Methodik des wissenschaftlichen Publizierens

Nummer:
142082
Lehrform:
Projekt
Medienform:
Internet, rechnerbasierte Präsentation
Verantwortlicher:
Prof. Dr.-Ing. Constantinos Sourkounis
Dozenten:
Prof. Dr.-Ing. Constantinos Sourkounis (ETIT), Dipl.-Ing. Frederik Einwächter (ETIT)
Sprache:
Deutsch
SWS:
4
LP:
5
Angeboten im:
Wintersemester und Sommersemester

Termine im Wintersemester

  • Vorbesprechung: Dienstag den 18.10.2016 ab 16:00 im ID 1/232

Termine im Sommersemester

  • Vorbesprechung: Montag den 24.04.2017 ab 16:00 im ID 1/232

Prüfung

Projektarbeit

studienbegleitend
Prüfungsanmeldung: Direkt bei der Dozentin bzw. dem Dozenten

Ziele

Ziel der Lehrveranstaltung ist es die strukturierte Analyse von englischsprachigen wissenschaftlichen Publikationen selbstständig zu erlernen und diese an einem Beispiel aus der aktuellen Forschung anzuwenden. Bei der simulationsbasierenden Validierung der Ergebnisse soll das Verständnis von theoretischen Zusammenhängen vertieft, eine aktive Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Standards und Methoden angeregt und ihre Anwendung anhand des gegebenen Beispiels geübt werden. Formale, schriftliche und analytischen Fähigkeiten sollen weiterentwickelt werden. Durch den Perspektivwechsel im Begutachtungsprozess (peer-review) soll das Methodenwissen vertieft und indirekt auch die Fähigkeit zur Selbstkritik gestärkt werden. Darüber hinaus gehört zu den allgemeinen Zielen, die Selbständigkeit der Studierenden zu fördern. Durch die Vorgabe fester Abgabetermine soll die Notwendigkeit für eine effiziente Arbeitsorganisation geschaffen und durch den völligen Verzicht auf starre Präsenztermine eine bessere Integrierbarkeit der Lehrveranstaltung in den individuellen Studienplan erreicht werden.

Inhalt

Die Lehrerveranstaltung „Methodik des wissenschaftlichen Publizierens - Erlernen der Vorgehensweise durch Validierung und Begutachtung aktueller Forschungsergebnisse” ist in drei aufeinander aufbauende Stufen unterteilt: In der ersten Stufe erhalten die einzelnen Studierenden Lernmaterial zum Selbststudium und eine englischsprachige wissenschaftliche Publikation, die anschließend selbstständig analysiert wird. Die Publikation ist dabei thematisch auf die Themenfelder Energiesystemtechnik, Elektromobilität, Dezentrale Energiesysteme und Regelungstechnik begrenzt. Zur Validierung der Ergebnisse werden geeignete Simulationsmodelle in Matlab/Simulink erstellt und Simulationsrechnungen durchgeführt. Die Ausarbeitung der Ergebnisse wird in Form einer deutschsprachigen wissenschaftlichen Publikation verfasst. In der zweiten Stufe begutachten die Studierenden in einem Doppelblindverfahren je drei pseudonymisierte Ausarbeitungen von anderen Studierenden nach einem vorgegebenen Schema (peer-review). In der dritten Stufe haben die Studierenden die Möglichkeit Ihre Ausarbeitung anhand der drei erhaltenen Gutachten noch einmal zu überarbeiten.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

  • Lesen und Verstehen englischsprachiger wissenschaftlicher Texte
  • Lesen, Verstehen und Verfassen deutschsprachiger wissenschaftlicher Texte
  • Erfahrung im Umgang mit der Simulationssoftware Matlab/Simulink
  • Vorlesungen aus einem der Master-Studienschwerpunkte Energiesystemtechnik, Elektromobilitätssysteme, Automatisierungstechnik

Sonstiges

  • Begrenzte Teilnehmerzahl
  • Anmeldungen per eMail an: einwaechter@enesys.rub.de (Betr.: "Methodik des wissenschaftlichen Publizierens") bis Montag, den 24.04.2017 oder Anmeldung im Rahmen der Vor­be­spre­chung (bei freien Plätzen sind Nachmeldungen möglich bis: Freitag, 28.04.2017, aber nicht empfohlen)
  • Abgabe der Arbeitsplanung bis Freitag, 05.05.2017
  • Abgabetermin Stufe 1 bis Freitag, 16.06.2017
  • Abgabetermin Stufe 2 bis Freitag, 07.07.2017
  • Abgabetermin Stufe 3 bis Freitag, 28.07.2017