Veranstaltung: Digitale Signaturen

Nummer:
148229
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
Tafelanschrieb
Verantwortlicher:
Prof. Dr. Jörg Schwenk
Dozenten:
Prof. Dr.-Ing. Tibor Jager (ETIT), M. Sc. Sebastian Lauer (ETIT)
Sprache:
Deutsch
SWS:
4
LP:
5
Angeboten im:

Ziele

Im Rahmen dieser Vorlesung wird ein solides Grundverständnis für die Konstruktion von sicheren digitalen Signaturverfahren vermittelt. Grundlegende und moderne Techniken werden in der Vorlesung erklärt und anhand von Übungsaufgaben vertieft. Dies stellt eine ideale Vorbereitung auf eine forschungsnahe Abschlussarbeit in der (theoretischen) Kryptographie dar.

Inhalt

  • Grundlagen zu digitalen Signaturen
  • Einmalsignaturverfahren
  • Chamäleon-Hashfunktionen
  • RSA-basierte Signaturverfahren
  • Pairing-basierte Signaturverfahren
  • Ausgewählte praktische Signaturverfahren und Angriffe

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Vorausgesetzt werden grundlegende Kryptographie-Kenntnisse, wie sie in der Vorlesung "Einführung in die Kryptographie und Datensicherheit" vermittelt werden. Dies schliesst zum Beispiel ein Grundverständnis des RSA-Verfahrens und des diskreten Logarithmusproblems ein.

Grundkenntnisse der theoretischen Informatik (z.B. Reduktionsbeweise) oder fortgeschrittene Kenntnisse der Kryptographie und diskreten Mathematik sind empfehlenswert.

Materialien

Skript:

Übungen:

Aushang:

Musterlösungen:

Sonstiges

WICHTIG RAUMPLANUNG KLAUSUR!

-HZO 50: Nachnamen A-K -HNC 20: Nachnamen L-Z

Es wird ein lehrbuchartiges Vorlesungsskript bereitgestellt. Die pdf-Datei kann auf der Internetseite http://www.tiborjager.de/ heruntergeladen werden.

Hilsmittel für die Klausur: 2 DIN A4 Blätter (4 Seiten) mit handschriftlichen Notizen

Wichtig: Bonuspunkte für die Klausur!

Für die Klausur können bis zu 10% Bonus erworben werden. Um diesen Bonus zu erhalten, müssen 3 vorgegebene Papiere gelesen und zusammengefasst werden. Diese Zusammenfassungen werden dann jeweils mit bis zu 10 Punkten bewertet. Eine Zusammenfassung wird mit 10 Punkten bewertet, wenn folgende Anforderungen erfüllt sind:

1,5- bis 2-seitige Zusammenfassung mit
  • Beschreibung des Hauptresultats des Papiers mit Einordnung in vorige Arbeiten
  • Skizze des "neuen technischen Tricks", der in dieser Arbeit beschrieben wurde (nachvollziehbar für Kommilitonen, die die Vorlesung Digitale Signaturen gehört und verstanden haben)
  • Abgabe innerhalb des Bearbeitungszeitraumes,
  • Abgabe als PDF an sebastian.lauer@rub.de
  • Matrikelnummer und Namen angeben!

Der Bonus wird wie folgt berechnet: Bonus in Prozent = (Anzahl erreichte Punkte)/30

Nr. 1:
Nr. 2:
Nr. 3:
  • Bearbeitungszeitraum: Abgabe 03.02.16 23:59 Uhr
  • Paper: Boneh-Boyen signatures and the Strong Diffie-Hellman problem von D. Jao und K. Yoshida
  • Link: https://eprint.iacr.org/2009/221.pdf