Veranstaltung: Master-Seminar Research oriented Cryptography

Nummer:
150540
Lehrform:
Seminar
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation
Verantwortlicher:
Jun. Prof. Dr. Sebastian Faust
Dozent:
Jun. Prof. Dr. Sebastian Faust (Mathematik)
Sprache:
Deutsch
SWS:
3
LP:
3
Angeboten im:
Sommersemester

Termine im Wintersemester

  • Vorbesprechung:

Prüfung

Seminarbeitrag

studienbegleitend

Ziele

Die Studierenden können sich selbständig Originalarbeiten aus dem Bereich Kryptograhie aneigenen, und wissenschaftliche Ergebnisse präsentieren.

Inhalt

Wissenschaftliches Arbeiten in der Kryptographie

In einer kleinen Gruppe (max. 5 Teilnehmer) wird gemeinsam unter Anleitung des Dozenten eine aktuelle wissenschaftliche Arbeit/en aus dem Gebiet der Kryptographie zunächst betrachtet. Aufbauend auf den Erkenntnissen der Betrachtung werden Verbesserungen erarbeitet, die in Form einer neuen Arbeit aufgeschrieben werden. Das genaue Thema wird in der Vorbesprechung festgelegt.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

mindestens „Kryptographie I+II“, vorteilhaft aber nicht notwendig: Besuch von Spezialvorlesungen der Kryptographie (Kryptographische Protokolle, Randomness in Cryptography, Digitale Signaturen, etc.). Inhaltlich sollen grundlegende wissenschaftliche Arbeitsweisen (Stichworte: Definitionen, Beweise, etc.) bekannt sein.

Sonstiges

Bonus: Abhängig von den Ergebnissen, soll am Ende der Veranstaltung die Arbeit auf einer internationalen Konferenz veröffentlicht werden. Die Kosten (Reisekosten, Teilnahmegebühr etc.) für die Teilnahme an der Konferenz werden für eine(n) Teilnehmer(in) der Veranstaltung übernommen.

Vorbesprechung: Letzte Vorlesungswoche im WS15/16 oder erste vorlesungsfreie Woche (Termin wird mit Interessenten abgestimmt). Bei Interesse bitte vorher beim Dozenten per Email melden.