Veranstaltung: Intelligente Netze

Nummer:
141089
Lehrform:
Vorlesung und Übungen
Medienform:
rechnerbasierte Präsentation, Tafelanschrieb
Verantwortlicher:
Prof. Dr.-Ing. Constantinos Sourkounis
Dozent:
Prof. Dr. Michael Laskowski (extern)
Sprache:
Deutsch
SWS:
3
LP:
4
Angeboten im:
Sommersemester

Termine im Sommersemester

  • Beginn: Freitag den 13.04.2018
  • Vorlesung Freitags: ab 09:15 bis 10.45 Uhr im ID 04/401
  • Übung Freitags: ab 11:00 bis 11.45 Uhr im ID 04/401

Prüfung

Mündlich

Termin nach Absprache mit dem Dozenten.

Dauer: 30min
Prüfungsanmeldung: FlexNow

Ziele

Die Studierenden erhalten einen Überblick über die Rahmenbedingungen und Handlungsfelder von Verteilnetzen im Zusammenhang mit der Energiewende. Zum Ende der Vorlesung sind sie in der Lage, grundsätzliche Strukturen von „Intelligenten Netzen“ zu beschreiben und energiewirtschaftliche und IKT-relevante Aspekte anzuwenden.

Inhalt

Die Vorlesung „Intelligente Netze“ beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Energiewende auf das Verteilnetz. Insbesondere im Verteilnetz vollzieht sich derzeit ein (r)evolutionärer Wandel. Dezentrale Einspeiseanlagen (PV, Wind, Biomasse) entstehen meistens dort, wo Verteilnetze historisch bedingt eher schwach ausgelegt sind. Neue Vertriebsprodukte sehen einen deutlich höheren Gleichzei-tigkeitsfaktor vor. Alle deutschen Netzbetreiber haben daher ihren Fokus auf die „intelligenten Energienetze“ (Smart Grids) mit dem Schwerpunkt Verteilnetze gelenkt. Hierzu gehören Lösungen im Demand und Supply Side Management sowie im Aufbau von Telekommunikationsinfrastrukturen, die eine stärkere Interaktion aller Betriebsmittel und Netzbereiche als je zuvor ermöglichen. Die Vorlesung „Intelligente Energienetze“ behandelt folgende Themenschwerpunkte:

  • Gesetzliche Grundlagen der deutschen Energiewirtschaft
  • Organisation und Handlungsfelder der Energiewirtschaft
  • Intelligente Energienetze (Smart Grids)

Der Themenschwerpunkt Intelligenten Energienetze gliedert sich dabei wie folgt:

  • Grundlagen von Smart Grids und IKT-Technologie (IKT=Informations- und Kommunikationstechnologie)
  • Flexibilisierung von Last und Erzeugung in Verteilnetzen
  • Einsatz von Speichern im Verteilnetz
  • Auswirkungen der Elektromobilität auf Verteilnetze
  • Digitalisierung des Verteilnetzes, Data Analytics im Verteilnetz, Einsatz von Smart Metern

Inhaltlich werden sowohl energiewirtschaftliche und energietechnische als auch IT- und telekommunikationstechnische Inhalte vermittelt.

Voraussetzungen

keine

Empfohlene Vorkenntnisse

Solide Grundkenntnisse aus den Wissensgebieten Energietechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie

Materialien

Folien: