Sonderforschungsbereich verlängert

23.05.2018 - Lara Kristin Zeitel

Die RUB feiert Erfolge und damit auch unsere Fakultät: Alle Anträge auf Verlängerung der Sonderforschungsbereiche (SFB) und die Einrichtung eines neuen SFBs waren bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft erfolgreich. Die SFB zu Hochleistungsplasmen, maschinellem Tunnelbau und der Verarbeitung von Sinneseindrücken im Gehirn gehen alle in ihre dritte und damit letzte Förderperiode. Im Bereich der Hochleistungsplasmen erhielt das Sonderforschungsprojekt SFB/TRR 87 Gepulste Hochleistungsplasmen zur Synthese nanostrukturierter Funktionsschichten von Prof. Dr. Peter Awakovicz weitere Unterstützung durch die Forschungsgemeinschaft. Forscherinnen und Forscher aus der Plasmatechnik, der Plasmaphysik, den Werkstoffwissenschaften und der Grenzflächenchemie arbeiten hier zusammen, um den Weg zu neuen Materialien an der Oberfläche von klassischen Werkstoffen etwa für die Elektromobilität, die Energietechnik (z.B. für Solarzellen) aber auch die Medizintechnik (Verpackungen und Sterilisation) zu erarbeiten und untersuchen.